Die Wortwirke

Roland Gelfert

 

 

Aufgewachsen in Deutschland und Afrika, lernte ich erst Landwirtschaft, und wandte mich dann der Sprachkunst und dem Schauspiel zu.

 

Seit über zwei Jahrzehnten spiele ich nun einerseits selbst (am liebsten auf Bühnen Russlands* und auf Dorfplätzen Indonesiens**, aber auch gern daheim in Mitteleuropa), arbeite andererseits theaterpädagogisch (mit Schulklassen und freien Gruppen) und widme mich mehr und mehr dem Beruf des

Geschichtenerzählers.

Grosses Vorbild sind mir die Barden der alt- keltischen Kultur, wie sie mit ihren Geschichten und Gesängen Volk und Könige gleichermassen erfreuten, belebten, ernährten und bildeten. Vor allem widme ich mich dabei den echten Volksmärchen, in denen sich tiefe Weisheit verbirgt, und den Mythen, die uns vom Werdegang der Erde und der Menschheit in lebensvollen Bildern künden.

 

*2002-2003 Mitglied des Chechov-Ensemble Moskau, unter Regie von Wladimir Baicer

 

**In Kooperation mit Kejar-Theater, Java & Eurythmiemobil, Deutschland